FMFM

Home Nach oben Inhalt Gastvermerke

 

Modellbeispiele

FMFM Flugmechanik für Flugmodelle

 

Viele Stunden am Computer hat es gebraucht, um dieses Softwareprogramm zu erstellen. Am Ende  fragt man sich , ob es der Mühe wert war, für ein technisches Umfeld wie dem der  PCs mit  Betriebssystemen, die sich ständig rasch ändern, und einen potentiell relativ kleinen Anwenderkreis ein solches Programm zu entwickeln, oder ob es nicht doch sinnvoller gewesen wäre, die Zeit mit Konstruieren, Bauen und Fliegen zu verbringen.

Ausschlaggebend für die Entwicklung des Programms waren die zahlreichen Anfragen von Modellfliegern um Unterstützung bei der Konstruktion, bei der Ermittlung der aerodynamischen Leistungen und der flugmechanischen Eigenschaften von Flugmodellen. So entstand die Idee von einem Programm, mit dem der interessierte und versierte Modellflieger und Designer in der Lage sein sollte, in kurzer Zeit mit möglichst hoher Genauigkeit entweder Flugmodelle auf ihre aerodynamischen und flugmechanischen Qualitäten hin zu analysieren oder ein Modell mit den gewünschten aerodynamischen Leistungen und flugmechanischem Verhalten zu konstruieren

FMFM – Version 1

Flugmechanik für Flugmodelle

 

 

Das umfassende und anspruchsvolle

Programm zur

Bestimmung der flugmechanischen

Charakteristika

von Modellflugzeugen

von

Dr. Helmut Quabeck

 

**

© Verlag: HQ-Modellflugliteratur, 2011

 

 

Das Softwareprogramm „FMFM - Flugmechanik für Flugmodelle“ baut auf dem Microsoft Excel -Kalkulationsprogramm auf und wurde mittels der Microsoft Programmiersprache Visual Basic für Applikationen zur Programmierung mit Excel entwickelt. Das Programm arbeitet einwandfrei mit allen Excel-Versionen seit 2000, auch mit der bisher letzten von 2010.

Dem Excel-versierten  Modellflieger und -Konstrukteur ermöglicht das FMFM-Programm, alle relevanten aerodynamischen und flugmechanischen Parameter und Charakteristika von Modellflugzeugen in kurzer Zeit und mit der im Flugmodellbau erforderlichen Genauigkeit zu ermitteln. 

Wesentliche Bestandteile des Programms sind : 

Aufzählung

Traglinien- und Panelverfahren zur Berechnung der Zirkulations-, der Auftriebs, der induzierten Widerstands- und der Neutralpunktverteilungen für Tragflächen beliebiger Form und Profilierung und ihre grafische Darstellung sowie der daraus  resultierenden Gesamtbeiwerte, des Gesamtneutralpunktes und des Gesamtauftriebsanstieges, 

 

Aufzählung

Verfahren zur Berechnung des integrierten Profilwiderstandsbeiwertes von Tragflächen, 

 

Aufzählung

Bestimmung der entsprechenden Charakteristika der Leitwerke, 

 

Aufzählung

Prozeduren zur Berechnung der Widerstands- und Momentenbeiwerte des Leitwerkträgers (Rumpf), 

 

Aufzählung

Prozeduren zur Bestimmung der Kriterien für die Längsstabilität des Modells, wie Gesamtneutralpunkt, Schwerpunkt, statische Längsstabilität, Nickdämpfung und Einstellwinkeldifferenz, 

 

Aufzählung

Prozeduren zur Bestimmung der Kriterien für die Richtungsstabilität und Gierdämpfung, der charakteristische Maße für Rollmoment, Rolldämpfung und korrespondierende Kopplungsmomente, 

 

Aufzählung

Schließlich noch Prozeduren zur Ermittlung der Gleitzahlen, Sinkraten und Geschwindigkeitspolaren für den Tragflügel und das ganze Modell. 

Hervorzuheben ist insbesondere, daß mit dem Panel-Auswertungsverfahren auch den Liebhabern und Konstrukteuren von Nurflügelmodellen die Möglichkeit zur Berechnung ihrer  Flugleistungen und zur Bestimmung ihres Flugverhaltens geschaffen wurde.

Um dem Anwender den Umgang mit dem FMFM-Programm so einfach wie möglich zu machen, sind den einzelnen funktionellen Arbeitsblättern FMFM-spezifische Menüs zusätzlich zu den Excel-Menüs angefügt worden. Mittels dieser Menüs werden Dialoge aufgerufen, mit denen die Eingabe von Modelldaten und deren aerodynamische und flugmechanische Auswertung leicht und übersichtlich ausgeführt werden können.

Weiter lässt es die Programmgestaltung zu, auf die grundlegenden Excel-Menüs und -Kommandos zuzugreifen.

Zum großen Teil sind die theoretischen Grundlagen zum FMFM- Programm im  Theoriebuch „Design, Leistung und Dynamik von Segelflugmodellen“ des Autors nachzulesen.

Noch ausführlichere Details liefert das FMFM-Handbuch.

    Systemanforderungen:

     Microsoft Windows XP, Vista oder Windows 2007:    

Das FMFM-Programm  wurde unter Windows XP entwickelt, arbeitet aber unter allen angegebenen Betriebssystemen.  Im Prinzip sollte es auch mit Windows 98 und Windows 2000 arbeiten.  Bei Testläufen sind aber in einzelnen Fällen ungeklärte Fehler aufgetreten, so dass ein einwandfreies Funktionieren des FMFM-Programmes mit diesen  Betriebssystemen nicht unbedingt gewährleistet ist.

  Microsoft Excel 2000 bis letzte Version 2010:

 

Für einwandfreies Arbeiten des FMFM ist eines dieser Anwendungsprogramme Voraussetzung.

Frühere Excel Versionen verwenden entweder noch nicht die Programmier-Codes des benutzten Visual Basic für Applikationen oder zum Teil noch andere und kommen deshalb für eine Anwendung nicht infrage.

 

  Mindestens 256 MB RAM, besser 512 MB:

 

Die für das FMFM-Programm entwickelten Traglinien- und Vortex-Panel-Verfahren zur Ermittlung der aerodynamischen und flugmechanischen Charakteristika von Tragflächen benötigen während der ablaufenden  Rechnungen teilweise relativ viel Arbeitsspeicher. Um Berechnungen auch an PCs mit geringerem Arbeitsspeicher (mindestens aber 256 MB) ausführen zu können, werden im Programm Option angeboten, mit unterschiedlichen Rechengenauigkeiten, die entsprechend unterschiedlich  großen  Speicherplatz erfordern, zu arbeiten. In vielen Fällen reichen solche Resultate niedriger bis mittlerer Genauigkeit für die Bestimmung der Modellcharakteristika schon aus.

 

  Rechengeschwindigkeit:

 

Das FMFM Programm läuft natürlich auch an Rechnern mit weniger als 1 GHz-Rechengeschwindigkeit. Es muss dann aber mit relativ langen Rechenzeiten gerechnet werden.

Preise:

Beschreibung Art.-Nr. Preis in
Software-Programm "FMFM Flugmechanik für Flugmodelle" 2

134,--

 

Bestellung:

Wenn Sie eine Bestellung aufgeben wollen, tun Sie das bitte an unsere nachstehende E-Mail-Adresse. Geben Sie dabei bitte Ihre vollständige Adresse, Ihre Telefonnummer und Ihre persönliche E-Mail-Adresse an:

hier klicken > 

Nach oben

Neu

 

ASH 31

9,64 M Spw.

«

Reportage:

Erfolgsstory:

10 Jahre HQ/DS-Profile

«

Reportage:

BELJAJEW BP 3

(50 %-Version) Scalemodell von Markus Frey

«

Reportage:

ASH 31

(21 M-Version) Scalemodell von HKM im Maßst. 1:2,2

«

Sachbuch:

"HQ-Profile für den Modellflug"

«

Arcus

Projekt jetzt (2017) von Airworld

übernommen!

«

 

Copyright © Dr. Helmut Quabeck, 2010